• slide
  • slide

C JUNIOREN ERREICHEN VEREINSMEILENSTEIN!

Der 12. März 2016 schreibt ein weiteres Kapitel in der Vereinsgeschichte der FBC Känerkinden 03. Nicht nur das sich die C Junioren für die Schweizermeisterschaft im April qualifizieren konnten – auch das erstmals eine ganze Saison ohne einen einzelnen Verlustpunkt beendet wurde.

Um dies zu erreichen, musste jedoch nochmals eine gehörige Portion an Arbeit auf und nebem dem Spielfeld geleistet werden.

FBC Känerkinden vs. TV Bubendorf Unihockey / 15-2

Gegen den Gastgeber aus Bubendorf sah es lange nicht nach einer souveränen Leistung des Leaders aus. Zu lasch wurde mit dem Ball umgegangen, zu viele Chancen wurden dem Gegner zugestanden und zu weit weg stand man in der Defense. Dank der Unschärfe der Bubendörfer Visiere und der soliden Leistung des Känerkinder Schlussmanns Gäumann konnte ein 6-2 Pausenstand mitgenommen werden. Die Devise war klar – tritt man so im nächsten Spiel gegen Olten Zofingen auf, setzt es erstmals diese Saison eine Niederlage ab – und zwar eine gehörige Klatsche. Als hätten die Junioren die Worte des Trainers erhört wurde plötzlich gespielt wie es eigentlich möglich wäre in dieser Mannschaft. Chancen wurden herauskreirt, defensiv wurde solide gearbeitet und so konnte schlussendlich ein 15-2 Sieg gegen Bubendorf umjubelt werden.

 

FBC Känerkinden vs. Olten Zofingen I / 3-2

Eins vorweg: Das Spiel war nichts für schwache Nerven. Ein Spielstand wie man es sich sonst nur aus der höchsten Kleinfeldliga gewohnt ist, zeigte, dass hier der Erstplatzierte gegen den Zweitplatzierten spielt. Er zeigte ebenso, wenn bei beiden Teams alles zusammenpasst, sich ein spannendes Spiel entwickeln kann. Doch von vorne… Känerkinden ging durch einen klassischen Freistoss von Geissmann mit 1:0 in Führung. Von da an passierte am Scoreboard nicht mehr viel, jedoch rund um die Tore sehr viel mehr. Die beiden Torhüter zeigten jeweils ihre Klasse und die beiden Offensivabteilungen liessen mal um mal ihre Chancen aus. Kurz vor der Pause konnte Bürgin jedoch mit einem sehenswerten Drehschuss noch auf 2-1 erhöhen. Nach der Pause kam es wie es kommen musste, irgendwann fand auch ein Oltner Angriff ein weiteres mal den Weg ins Gehäuse – lediglich der Zeitpunkt war etwas ungünstig, rund 1 Minute vor Schluss wussten die Oltner nämlich das Spiel auszugleichen, was auch sogleich ein Time-out von ihnen mit sich zog. Känerkindens Coach appellierte Ruhe zu bewahren und die wohl letzten beiden Chancen nach der Balleroberung gezielt auf das Tor abzufeuern… was sich dann zutrug, konnten die zahlreichen Zuschauer wohl auch nicht so recht glauben. Der in diesem Spiel bisher so unglücklich anlaufende Weber fasste sich ein Herz und versenkte einen Gewaltsdrehschuss im Oltner Kasten – sage und schreibe 15 Sekunden vor Schluss.

Der Schiedsrichter pfiff das Bully an und die Abwehrschlacht begann. Mit allen Mitteln wehrte man sich gegen die Oltner und konnte den Sieg tatsächlich ins Trockene bringen!! Die Dämme waren gebrochen und die C Junioren lagen sich jubelnd in den Armen – wer hätte das jemals für möglich gehalten diese Saison? 17 Spiele, 17 Siege, ein Torverhältnis wie im Bilderbuch. Der Pokal wurde in Empfang genommen und man begab sich im Anschluss an das gemeinsame Essen zusmmen mit den Eltern in die Pizzeria Mond in Buckten. Die Qualifikation liess man mit dem gemeinsamen Abend ausklingen und schaut frenetisch auf die erste Schweizermeisterschaft – was uns hier wohl erwartet…?

Abschliessende Worte des Trainers: An dieser Stelle sei ein ganz herzlicher Dank an allen Eltern, Fans und Helfern dieser Mannschaft ausgesprochen. Ohne euch wäre es nicht möglich solche Erfolge zu feiern und dem Sport in der nötigen Seriösität beizuwohnen. Auch all den Junioren die bei mir trainieren, es mit mir aushalten und gemeinsam Höhen und Tiefen durchleben sei ein Kränzchen gebunden. Ihr seit grossartig – Merci! 🙂 Auf eine spannende Schweizermeisterschaft 2016.

euer wHeele.

1913526_1058951967481463_5057131591011984160_n