• slide
  • slide

HERREN 2 – IM NEUEN JAHR WIRD (FAST) ALLES BESSER

Nachdem wir im 2017 eher bescheiden in die laufende Saison gestartet sind, uns nicht verbessert haben und wir selber zugeben mussten, dass wir so nicht weitermachen können, riefen unsere Coaches Marc und Kilian alle Spieler vom Herren II noch im Dezember zu einer „Krisensitzung“ zusammen. Es wurden zu viele Spiele leichtfertig verloren, hauptsächlich weil wir alle zusammen nicht bei der Sache waren. Bei den einen war es wohl der Samstagabend, welcher noch nicht ganz verdaut war, bei den anderen die fehlende Spielpraxis, da man nicht regelmässig ins Training kam. Zudem fehlte bei allen zusammen die nötige Motivation, einen Match auch mal gewinnen zu wollen. Wir kamen alle zum gleichen Schluss, eigentlich haben wir eine top Mannschaft mit guten Spielern und es müsste viel mehr drin liegen als der zweitletzte Platz. Es wurde diskutiert, analysiert und Lösungsvorschläge vereinbart. Wir wollen alle am gleichen Strick ziehen, die Trainings mehr besuchen und die „Gewinner-Mentalität“ zurück ins Team holen. Die nachfolgenden Trainings wurden dann auch gut besucht und man merkte, dass jeder etwas reissen will.

Mit dieser neuen Motivation und voller Tatendrang fuhren wir am Sonntag 7. Januar nach Oberdorf, um unsere gesteckten Ziele gleich umzusetzen. Dass dies ausgerechnet gegen den Tabellenersten bzw. Dritten war, machte das Ganze nicht gerade einfach. Im Team merkte man aber schon beim Aufwärmen, dass sich alle die vereinbarten Ziele zu Herzen nahmen und konzentriert ans Werk gingen. Es war ausserdem toll, dass wir ohne langes Diskutieren 10 Spieler aufbieten konnten und so mit drei Blöcken spielen konnten.

Die Spiele…

Waldenburg Eagles – FBC K03 7:3

Najaaaa, das Resultat spricht nicht unbedingt für uns und unsere Pläne, im 2018 alles besser zu machen. Aber alles vom Anfang an.

Es ist immer toll gegen unseren Kantonsrivalen zu spielen und dieses Mal wollten wir sie besiegen. Wir sind gut ins das Spiel gestartet und waren den Adlern mindestens ebenbürtig. Beim Stand von 1:1 erhielten wir sogar mal einen Penalty, soll mal noch einer sagen, die ganzen Penaltyspiele sind unnötig. Leider scheiterte unser Coach Kilian am gut reagierenden Goalie. Das anschliessende Powerplay konnten wir aber nutzen und gingen mit 1:2 in Führung. Leider waren wir von diesem Erfolg wohl zu beflügelt. Nur kurz nach dem Wiederanpfiff glich Waldenburg aus und baute die Führung nach einem Anspiel-Pass-Tor nach weniger als 2 Minuten auf 3:2 aus. Da haben wir alle geschlafen. Als sie später mit 4:2 in Führung gingen hiess es für uns „Alles oder nichts“…  und es wurde nichts. Mit der offeneren Spielweise und dem Unvermögen, die Bälle den Eagles ins Nest zu legen, erhielten wir noch 3 weitere Tore. Einen Ehrentreffer konnten wir zwar noch schiessen, doch ging das Spiel zu deutlich verloren.

So war dann halt in der Pause Spielanalyse und gegenseitiges Motivieren angesagt, schliesslich spielten wir im nächsten Spiel gegen die Street Panthers aus Luthern, dem aktuellen Leader unserer Gruppe.

FBC K03 – Street Panthers Luthern 3:4

Und schon wieder hat es nicht gereicht… leider. Wir müssen uns in diesem Spiel, mal abgesehen von der Startphase nicht allzu viel Kritik gefallen lassen. Wir haben die erste Halbzeit nicht das gezeigt, was wir können und so lagen wir zur Pause schon 0:4 hinten. Ein herber Schlag ins Gesicht. Doch wir kämpften wie Löwen und die Panther wurden zum Schluss doch noch ziemlich nervös. Dank konzentriertem Spiel, gutem Abwehrverhalten und Kommunikation innerhalb der Blöcke, kamen wir an ein 3:4 heran. Jeder gab alles, die Chancen waren da und Miguel hielt uns mit seinen Glanzparaden im Spiel. Wäre das Spiel noch ein wenig länger gegangen, wer weiss….

 

Wir haben an diesem Sonntag zwar zwei Spiele verloren und unsere motivierten Ziele also klar verpasst. Doch wir waren am Abend trotzdem nicht nur enttäuscht. Wir sind vollmotiviert angetreten, jeder gab sein Bestes, alle waren fit und bereit mal wieder Punkte nach Känerkinden zu holen. Dass man zwei Wochen nach der grossen Sitzung schon den Leader schlägt wäre zwar toll gewesen, realistisch gesehen aber doch zu utopisch. Wir sind auf einem guten Weg, sind aber sicher noch weit vom Ziel entfernt und es braucht jeden damit wir unsere Ziele erreichen.

Weiter so, K03, let’s get ready to rumble.

Christian Fritz