• slide
  • slide

HERREN 2 – NEBELFREI IN OFTRINGEN

Erstaunlich für diese Jahreszeit, trafen wir letzten Sonntag bei strahlendem Sonnenschein und nicht bei dichtem Nebel in Oftringen ein. Völlig unbenebelt war auch der Zustand unseres Teams. Es scheint, als würden sich alle an die Vorsätze von letzter Saison halten. Toll, denn so starteten wir voller Elan und Motivation in unser drittes Saisonspiel gegen Hurricane Boningen. Das Spiel war sehr lange ausgeglichen und hätte in beide Richtungen kippen können. Mit einem Freistosstor konnten wir aber das Glück noch vor der Pause auf unsere Seite bringen. Nach der Pause ging lange nichts, die Bälle wollten einfach nicht ins Tor, auf der anderen Seite erhielten wir aber keines. Das änderte sich dann ab der 10 Minute, Strub löste mit seinem «Bubentrickli-Goal» eine wahre Goalparade aus. Innert wenigen Minuten erhöhten wir das Score auf 4:0. Nun ging fast wirklich jeder Schuss rein. Boningen gab aber nicht auf und verkürzte mit einem Penaltytor auf 4:1, Das brachte uns kurzzeitig aus dem Konzept und so fiel bald das 4:2. Wir konzentrierten uns wieder und fanden zurück ins Spiel. Die Tore 5 und 6 fielen und so gewannen wir das umkämpfte aber sehr faire Spiel mit 6:2.

 Im zweiten Spiel gegen Lenzburg startete man voller Zuversicht, auch weil wir Lenzburg im ersten Spiel beobachteten und diese gleich mit 10:2 verloren. Leider wurden wir eines Besseren belehrt. Das Spiel war lange ausgeglichen, doch die Lenzburger spielten einfach effektiver. Die Chancen waren auf beiden Seiten vorhanden. Leider flogen unsere Schüsse aber meist an den Pfosten oder in die Hände des Torhüters, während die Schüsse unserer Gegner gnadenlos in unserem Tor landeten. Wir mussten uns bis in die zweite Halbzeit gedulden bis auch wir mal trafen. Es folgte ein kurzes Hoch, was aber durch eine starke Schlussphase der Lenzburger zerstört wurde. So verloren wir dieses intensive Spiel mit 3:7.

 Es ist also noch nicht alles so, wie wir uns das wünschen. Die Chancenauswertung muss ganz klar verbessert werden und auch an der Verteidigung kann noch gearbeitet werden. Im Grossen und Ganzen war es aber trotz der Niederlage ein guter Spieltag. Wir sind mit einer 11-köpfigen, motivierten und fitten Mannschaft angereist und zwischendurch kam zum Vorschein, was man von diesem tollen Team in dieser noch jungen Saison erwarten kann.

Weiter so!!