• slide
  • slide

JUNIOREN C – DER HELLE STERN AN EINEM DUNKLEN K03-WOCHENENDE

Am 26.1.2019 fuhren die C-Junioren nach Bubendorf. Die Gegner, die wir erwarteten, waren der TV Oberwil auf dem 2.Platz und der UHC Nuglar United auf dem 4. Platz.
Wir waren zu diesem Zeitpunkt auf dem 5.Platz, doch um unser Ziel, in den Top 3 zu sein, zu erreichen mussten 2 Siege her.

Im ersten Spiel gegen Oberwil hatten wir noch eine Rechnung zu begleichen. Denn das letzte Mal hatten sie uns kurz vor Schluss noch das Unentschieden untergejubelt. Das wollten wir dieses Mal besser machen.
Starten wir den Rückblick auf dieses Spiel.

Oberwil gelang schon in den Anfangsminuten der Führungstreffer. Kurz darauf folgte aber der Ausgleichstreffer. Das Spiel lief noch keine 5 Minuten, schon konnte man das Feuer der Spieler spüren. Es folgte ein Doppelschlag der Oberwiler….doch unsere Junioren gaben nicht auf. Zur Pause stand es 4:2 für das Team aus Oberwil.
Doch unser Adlerauge Nici hatte schon die perfekte Taktik zurechtgelegt für die k03-Boys. Die Idee, den Gegner mit seiner eigenen Taktik zu schlagen, war Genial! Da die Oberwiler sich komplett auf Zonen-, statt auf Manndeckung verliessen, war es für uns ein Leichtes schnelle Konter zu fahren.
Tor um Tor holten wir auf und nachdem auch Oberwil noch ein Tor schoss, stand es 10 Minuten vor Schluss 5:5. Oberwil nahm das Time Out und wie wir uns schon dachten, probierten sie nun extremen Druck auszuüben. Doch wir hatten unsere Junioren darauf eingestellt dies kontinuierlich auszunützen und wenn mal was schief ging konnten wir uns auf einen bärenstarken Torhüter verlassen, eben Kimi Bär. So kam es wie es kommen musste und wir schossen 2 weiter Tore und spielten es dann gekonnt herunter. So kehrten wir in der zweiten Halbzeit noch die Partie und beglichen damit noch die Rechnung aus der Hinrunde..

Der lezte Match des Tages gehörte uns. Vor dem Spiel fragten mich noch die Spieler von Nuglar, wie unsere Taktik aussehe. Darauf antwortete ich „Wir schiessen Tore!“
Doch wie man es sich schon denken kann wollten sie dies nicht einfach so hinnehmen. Wir taten uns schwer in der ersten Halbzeit, es war ein hin und her zwischen beiden Teams. So stand es zur Pause 4:3 für uns.

In der Pause machten wir die Jungs noch auf ein paar Fehler aufmerksam, viel gab es aber nicht zu sagen ausser: „Gebt nochmals 150%!!“

Gleich nach der Pause der Ausgleich von Nuglar. Doch was dann geschah erwartete keiner. Es begann ein regelrechtes Torschützenfest. Mit einer eisernen Verteidigung und einem erneut unglaublich starken Goalie stürmten wir das Tor von Nuglar im Akkord. Manch gegnerischer Spieler wollte gar nicht mehr Spielen. Über das Schlussresultat von 12:4 müssen wir nicht diskutieren.

Ein grosses Danke an die zahlreichen Fans die dieses Spektakel miterlebt haben. Ich freue mich auf die weiteren Runden und den köstlichen Kuchen von Jan Ammann. 

Der grösste Dank allerdings möchte ich meinen Junioren und Nicolas Tschopp aussprechen, es ist jedes Mal eine riesen Freude mit euch zu Trainieren und Matches zu bestreiten! <3

Sascha Hinni