• slide
  • slide

Junioren C – Zwei erneute Niederlagen

Am Tage der Floorballsession trennten sich die Junioren C nur ungern von dem Pommesgeruch und machten sich auf Richtung Bubendorf um nach weiteren Punkten zu kämpfen.

Im ersten Spiel stand dem Team aus Känerkinden der UHC Riehen gegenüber. Die Känerkinder konnten schwungvolll starten und deckten das gegnerische Gehäuse schon zu Beginn des Spiels mit einer vielzahl von Schüssen ein. Leider fand keiner der Schüsse den Weg ins Tor und so kam es nach dem altbekannten Sprichwort: „Wer sie vorne nicht macht, bekommt sie hinten.“
Und so lagen die Juniorinnen und Junioren bereits wieder im Rückstand. Auch wenn man nie aufsteckte und um jeden Ball kämpfte, musste sich das Team zum Schluss mit einer aus der Sicht des Trainers zu deutlichen 3:12 Niederlage geschlagen gegeben.

Im zweiten Spiel standen die Squirrels aus Ettigen auf dem Matchprogramm. Mit einer deutlichen Steigerung gegenüber dem ersten Match konnte man dem Gegner lange das Wasser reichen, doch wie beim ersten Match erzielte das erste Tor der Gegner. Trotz der grossen Steigerung im Vergleich zum ersten Match war man in einem Grossteil der Zweikämpfe einen Schritt zu spät, in der Ballkontrolle zu unsicher und agiere zu wenig mutig. So resultierte zum Schluss wieder eine zu deutliche 0:12 Niederlage.

Für das Trainerteam ist es zur Zeit noch nicht klar, wieso das Team trotz guten Kampf und einer optischen Gleichheit zum Schluss immer so deutliche Niederlagen einkassieren muss. Man wird jedoch weiterhin alles geben, damit die Juniorinnen und Junioren in den Trainingslektionen Fortschritte erzielen können und somit die Lücke nach oben immer mehr geschlossen werden kann.