• slide
  • slide

C JUNIOREN: ZWEI KLARE NIEDERLAGEN

Am vergangen Samstagmorgen machten sich die Junioren C auf den Weg nach Sissach, um den gelungenen Saisonstart erfolgreich weiterzuführen. Als erster Gegner stand dem Team von Cédric und Jérome Feigenwinter der SV Waldenburg Eagles gegenüber. Die Crew wollte bereit sein, verschlief jedoch den Start gehörig und lag deshalb bereits früh im Rückstand. Nach dem verschlafenen Start konnte sich die Crew bald stabileren und sich den gegnerischen Angriffswellen zur wehr setzten. Trotz guten Einsatz mussten die Juniorinnen und Junioren bald feststellen, dass sie dem Gegner nicht nur körperlich, sondern auch technisch und spielerisch unterlegen waren. Durch einen tollen Kampf gelang es in der zweiten Hälfte die Torausbeute der Waldenburger zu verringern und selber noch einige Tore zu erzielen. Das Spiel ging bei einem Endresultat von 3-14 dennoch deutlich zu Gunsten der Waldenburger aus. Im zweiten Spiel wartete Unihockey Mittelland auf die Känerkinder Juniorinnen und Junioren. Für die Crew war klar, dass sie nach dieser deutlich ausgefallen Niederlage aus dem ersten Spiel, im zweiten Spiel eine Reaktion zeigen wollten. Doch wie bereits im ersten Spiel, fand die Crew in den ersten acht Minuten überhaupt keinen Zugang zum Spiel, was ein Resultat von 0-9 deutlich widerspiegelt. Nach einem Time-Out und einem weiteren Gegentor konnten sich die Crew jedoch stabilisieren und dem Gegner das Tore schiessen deutlich erschweren. Wie im ersten Spiel kämpften die einzelnen Spielerinnen und Spieler mit vollen Einsatz, jedoch war der Gegner auch in diesem Spiel technisch und körperlich in allen Belangen überlegen, was im Endresultat von 2-29 nicht zu übersehen ist. Trotz zwei klaren Niederlagen und vielen negativen Erlebnissen können den beiden Niederlagen auch positive Aspekte abgerungen werden. So war trotz den vielen Gegentoren auf der Bank nie eine angeheizte Stimmung und die Impulse des Trainerteams wurden so gut wie möglich umgesetzt. Am Ende des Tages gilt es aus diesen Niederlagen zu lernen und im Training weiterhin alles zu geben, damit die Lücke auf die vorderen Teams so reduziert werden kann, dass das Resultat im Rückspiel geringer ausfallen. Die Chance auf Wiedergutmachung erhält das Team bereits nächste Woche in Oberdorf BL, sei dabei, wenn die Juniorinnen und Junioren wieder mit vollem Engagement um Punkte kämpfen.